Home

University of Potsdam

Radio Eins am 13. Juni 2009

Reportage von Jens Wagner & Alexej Nitusov am 5. Juni 2010

Populärwissenschaftliche Auftritte des Profilbereichs Komplexe Systeme


Titel:	Nichtlineare Dynamik: Ordnung und Chaos bei Pendeln und Robotern

Beschreibung:	Rueckkopplung (Selbstbezug, Schleifen, nichtlineare Gleichungen) ist der Mechanismus sowohl fuer Ordnung als auch fuer Chaos.
An mechanischen und elektrischen Pendeln, einem Wasserrad und einem Roboter werden diese Einsichten erlebbar demonstriert. 

Der humanoide Roboter soll nicht den aktuellen Stand der Forschung auf diesem Gebiet zeigen, sondern das Interesse durch Konfrontation mit einer menschenähnlichen Maschine an mathematisch-naturwissenschaftlichen Fragen wecken und unterstützen. Darüber hinaus soll die Maschine das Nachdenken über die uns eigenen Funktionsprinzipien unterstützen, die Grenzen unserer Modelle vom Menschen und dessen mechatronischer Nachbildungen spürbar machen. Gleichzeitig soll er provozieren, diese Grenzen weiter hinauszuschieben, indem er das Nachdenken über mögliche Lösungen initiiert. 

URL:	http://www.agnld.uni-potsdam.de/~shw/d/Experiment.html
Veranstaltungsort:	Campus Potsdam-Golm, Haus der Physik (Haus 28)
Zusatz,Raum,Etage: 	Erdgeschoss
Kinderveranstaltung	Kinderveranstaltung ohne Alterseingrenzung
Schülergruppen	Programmpunkt für Schülergruppen geeignet
Veranstaltungsart	Experiment, Informationsstand
Schlagwörter	Physik, mechanische und elektrische Pendel, Roboter  

Lorenz'sches Wasserrad (populaere Kurzbeschreibung): Details zum Wasserrad

Veranstaltungsangebot:  Zukunft trotz genauer Kenntnis von GesetzmaeBigkeiten offen

Beschreibung:   Das chaotische Wasserrad ist eine mechanische Version des 1963 von 
Edward Lorenz (23. Mai 1917 - 16. April 2008) untersuchten Rayleigh-Benard-Experimentes. 
Das Rad verdeutlicht anhand eines sehr einfachen Experiments die begrenzte Vorhersagbarkeit 
von Vorgaengen in der Natur, wie wir sie insbesondere durch das Wettergeschehen kennen.
Das chaotische Wasserrad wurde bereits in der 70ern von Willem Malkus und Lou Howard am MIT
gebaut. Es handelt sich um einen drehbar gelagerten und gegen die Horizontale geneigten Ring
leckender Behaelter, die in ihrer oberen Lage mit Wasser gefuellt werden.

Ensemblebewegung auf dem Lorenz-Attraktor (7 MB-Movie), Wetteranalogie, Lorenz-Trajektorie

Siehe http://www.agnld.Uni-Potsdam.de/~shw/d/Experiment.html

Projektvorschlag vom 7. 12. 2004 per E-Mail an Prof. Neher zum Wissenschaftssommer 2005 in Potsdam & Berlin

1. Auftritt des Wasserrades vom 11. bis 16. Juni 2005 aus Anlass des Wissenschaftssommers zum Einstein-Jahr auf dem Jahrmarkt am Lustgarten (Corinna Schemel, Sarah Loebner, Alexander Anielski und Udo Schwarz)

2. Auftritt des Wasserrades im Kinderforschungsbereich beim Tag der Offenen Türen im Wissenschaftspark Golm am 27.8.05 (Rene Kalbitz, Udo Schwarz)

3. Auftritt des Wasserrades zum Hochschulinformationstag der Math.-Nat. Fakultaet am 10. Juni 2006 in der 1. Etage des Foyers des Hauses 27 in Golm. Stand 12. Standbetreuer: Alexander Anielski & Thomas Orgis 10-18 Uhr.

4. Auftritt des Wasserrades zum Tag der Offenen Türen auf dem Campus Golm der Uni/Wissenschaftspark am 6. September 2008 im Foyer des neuen Physikgebäudes Haus 28 in Golm. Standbetreuer: Alexander Anielski & Anja Reuther 10-16 Uhr.

5. Auftritt des Wasserrades zur Langen Nacht der Wissenschaften auf dem Campus Golm der Uni/Wissenschaftspark am 13. Juni 2009 im Foyer des neuen Physikgebäudes Haus 28. Standbetreuer: Alexander Anielski & Udo Schwarz 17 - 1 Uhr.

6. Auftritt des Wasserrades + LEM zur Langen Nacht der Wissenschaften auf dem Campus Golm der Uni/Wissenschaftspark am 5. Juni 2010 im Foyer des Physikgebäudes Haus 28. Standbetreuer: Alexander Anielski, Anja Reuther, Amelie Bormheimer, Volker Gustavs & Udo Schwarz 17 - 1 Uhr.

2. Auftritt von LEM am 24.7.2010 um 15Uhr in Milow bei Premnitz im Jugendcamp "Jugend und Innovation"

3. 24-Stunden-Auftritt von LEM am 18.-19. September 2010 in der Schiffbauergasse bei der "Stadt fuer eine Nacht"

7. Auftritt des Wasserrades + LEM zur Langen Nacht der Wissenschaften am 28. Mai 2011 im Foyer des Physikgebäudes Haus 28. Standbetreuer: Alexander Anielski, Anja Reuther, Volker Gustavs, Joerg Tessmer, Toni Luhdo & Udo Schwarz 17 - 1 Uhr.

8. Auftritt des Wasserrades, Orgelpfeifen + LEM zur Langen Nacht der Wissenschaften am 2. Juni 2012 im Nord-Foyer des Physikgebäudes Haus 28. Standbetreuer: Alexander Anielski, Anja Reuther, Monika Schneider, Tobias Dieckershoff, Jost Fischer, Toni Luhdo & Udo Schwarz 17 - 24 Uhr.

9. Auftritt des Wasserrades, Orgelpfeifen + LEM zu Tausend Fragen - eine Stadt am 8. Juni 2013 im Nord-Foyer des Physikgebäudes Haus 28. Standbetreuer: Alexander Anielski, Anja Reuther, Nadine, Tobias Dieckershoff, Jost Fischer, Toni Luhdo & Udo Schwarz 11 - 18 Uhr.


Realisierung des Wasserrades durch Herrn S. Kleinschmidt von der Physik-Werkstatt. Elektronik von Herrn Alexander Anielski (Student der Physik). Siehe auch Physik in unserer Zeit 34 (2003) Heft 1 Fotos: Bild A Bild B Bild C Bild D Bild 1 Bild 2 Bild 3