next up previous contents
Nächste Seite: Methodenbörse Aufwärts: Konzept zur beabsichtigten Fortführung Vorherige Seite: Interdisziplinäre strukturierte Graduiertenausbildung und   Inhalt


Schwerpunkte der Projektforschung:
Beantragte/vorgesehene Projekte

A] Nichtlineare Prozesse in der Geophysik

a] Auf dem Gebiet der Geowissenschaften soll ein Exzellenzcluster Dynamic Earth unter Beteiligung von Freier Universität und der Universität Potsdam und fünf Forschungsinstituten des Berlin-Potsdamer Raumes gebildet worden. In diesem Cluster soll im Rahmen integrieter Forschungs- und Ausbildungsprogramme die Wirkung der auf unterschiedlichen Raumskalen gekoppelten Prozesse des Erdsystems und des Weltraums auf Mensch und Umwelt studiert werden.

b] Im Virtuellen Institut: Pole - Equator - Pole (PEP, 2004-2007) zur Untersuchung der Variabilität atmosphärischer Spurenstoffe entlang einer Nord-Süd-Traverse (siehe http://www.awi-potsdam.de/www-pot/atmo/pep/) arbeiten Wissenschaftler und Studenten der HGF-Zentren Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung-Bremerhaven und Forschungsstelle Potsdam, Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Forschungszentrum Karlsruhe, Institut für Meteorologie und Klimaforschung Atmosphärische Umweltforschung, Garmisch-Partenkirchen, und den Universitäten Bremen (Institut für Umweltphysik), Potsdam (Institute für Physik und Mathematik) und Karlsruhe (Institut für Meteorologie und Klimaforschung) erfolgreich zusammen. Ein Fortsetzungsantrag ist geplant.

c] Auf dem Gebiet der Geowissenschaften ist gerade ein Graduiertenkolleg Shaping Earth's Surface in a Variable Environment Interactions between tectonics, climate and biosphere in the African-Asian monsoonal region eingeworben worden (siehe http://www.geo.uni-potsdam.de/Graduiertenkolleg/) an dem Zentrumsangehörige maßgeblich beteiligt sind.

d] DFG-Projekt: Extrapolation solarer Vektormagnetogramme (Seehafer/Feudel)

e] Die Gruppe um Spahn arbeitet sehr erfolgreich auf dem Gebiet der Planetenbildung. In zwei aufsehenerregenden Aufsätzen der Zeitschriften Nature und Science haben Spahn und Schmidt erst kürzlich erklärt, wieso   und   warum   durch   einen   katastrophalen   Einschlag eines   Kometen   oder   Asteoriden   auf   einen   der   Saturn   Eismonde   die   Planetenringe   des   Saturn entstanden. 

B] Computational Neuroscience

a] In der DFG-Forschergruppe ,,Konfligierende Regeln`` (2000-2006) untersuchen Arbeitsgruppen aus Informatik, Linguistik, Physik und Psychologie mit nichtlinearen Methoden Konflikte im Sprachverstehensprozess.

b] Im Promotionskolleg des Helmholtz Center for Mind and Brain Dynamics liegt der Schwerpunkt auf der Ausbildung und Forschung zu Fragen grundlegender kognitiver Prozesse und zum Verhalten (Lesen, Wort- und Sprachverständnis, Balancehalten, Gangverhalten).

c] Ein Antrag auf eine neue Forschergruppe ist eingereicht worden.

C] Bioinformatik/Systembiologie

Weitere Drittmitteleinwerbungen sollen die laufenden Arbeiten auf dem Gebiet der Bioinformatik und Systembiologie:

a] BMBF-Projekt zur Systembiologie FORSYS
b] EU-Network of Excellence BIOSIM: Biosimulation - A New Tool in Drug Development
c] EU-Projekt BRACCIA: Brain Respiration and Cardiac Causalities in Anaesthesia

D] Methodik

Im Rahmen des 6. Rahmenprogramms sind etliche Projekte unter Beteiligung von DYKOS beantragt worden oder in Vorbereitung:

a] Im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms 1114 ,,Mathematische Methoden der Zeitreihenanalyse und digitalen Bildverarbeitung`` (2001-2007) wird einerseits die Synchronisationsanalyse mittels Cross-Recurrence-Plots auf multivariate Daten ausgedehnt und mit traditionellen Methoden verglichen (Kurths, Rosenblum) und andererseits die Erweiterung der Wavelet-Methode zur Separation seismischer Signale untersucht (Holschneider, Scherbaum).

b] In dem durch Initiative des Zentrums gewonnenen SFB 555 ,, Komplexe nichtlineare Prozesse: Analyse, Simulation, Steuerung und Optimierung`` arbeiten Forscher aus dem Berlin-Potsdamer Raum (Universität Potsdam: Physik, Mathematik, Geowissenschaften; Potsdamer Institute: PIK, AWI, GFZ; Berliner Universitäten: Humboldt Universität, Technische Universität, Freie Universität) zusammen. Für 2007-2010 ist ein Verlängerungsantrag in Vorbereitung.

c] In Vorbereitung ist ein Antrag auf eine Graduate School ,,Complex Artificial and Natural Systems`` im Exzellenzprogramm gemeinsam mit den Profilbereichen Life Science und Soft Matter.


next up previous contents
Nächste Seite: Methodenbörse Aufwärts: Konzept zur beabsichtigten Fortführung Vorherige Seite: Interdisziplinäre strukturierte Graduiertenausbildung und   Inhalt
Udo Schwarz 2006-08-18