next up previous contents
Nächste Seite: Interdisziplinäre strukturierte Graduiertenausbildung und Aufwärts: Evalutionsbericht des Interdisziplinären Zentrums Vorherige Seite: Nicht erreichte Ziele, Abweichungen   Inhalt


Konzept zur beabsichtigten Fortführung
des Zentrums (3 Jahre)

Die Arbeit des Zentrums hat entscheidenden Anteil an der Schaffung des Schwerpunktes Komplexe Systeme der Universität Potsdam; er hat bereits überregionale Bedeutung erlangt. Das Direktorium wie auch das Kuratorium des Zentrums sprechen sich nachhaltig für eine Fortführung aus, bei der besonders erfolgreiche Projekte weitergeführt und weiterentwickelt werden sollen.

Als wesentliches Element von DYKOS für die nächste Förderperiode (2006-2009) ist vorgesehen, die bisherigen interdisziplinären Lehrangebote für Graduierte zu konzentrieren und unser Konzept für eine strukturierte Graduiertenausbildung weiter zu entwickeln (siehe Abschnitt 6.1). Das Schwerpunktsthema Theoretische Ökologie wird wegen des Weggangs von Prof. Blasius im Zentrum nicht weitergeführt. Die verbleibenden Schwerpunktsthemen, Nichtlineare geophysikalische Prozesse, Computational Neuroscience und Bioinformatik/Systembiologie/Medizin, sollen auch künftig eine dominierende Rolle bei der Arbeit von DYKOS spielen. Ein entscheidendes Element wird bei allen 4 Themen die Initiierung und Neueinwerbung größerer Drittmittelprojekte insbesondere bei der EU und der DFG sein (siehe Abschnitt 6.2). Natürlich wird DYKOS auch verstärkt Dienstleistungen in Form der Methodenbörse auf hohem Niveau einbringen.






Unterabschnitte
next up previous contents
Nächste Seite: Interdisziplinäre strukturierte Graduiertenausbildung und Aufwärts: Evalutionsbericht des Interdisziplinären Zentrums Vorherige Seite: Nicht erreichte Ziele, Abweichungen   Inhalt
Udo Schwarz 2006-08-18