next up previous contents
Nächste Seite: Nationale und internationale Zusammenarbeit, Aufwärts: Darstellung der wichtigsten Projektergebnisse Vorherige Seite: Durch das Zentrum ausgerichtete   Inhalt

Regionale Kooperationspartner

1) Derzeit bestehen aktive Querverbindungen zu folgenden Fächern bzw. Zentren an der Universität Potsdam: Physik, Geowissenschaften, Psychologie, Mathematik, Biochemie und Biologie, Geoökologie, Informatik, Zentrum für Kognitive Studien und Linguistik/Allgemeine Sprachwissenschaft

2) Besonders enge Kontakte gibt es zu folgenden außeruniversitären Einrichtungen im Potsdamer Raum: Astrophysikalisches Institut Potsdam, GeoForschungsZentrum Potsdam, Alfred-Wegener Institut, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, MPI für Gravitationsforschung Albert-Einstein-Institut, MPI für Pflanzenphysiologie und MPI für Kolloid- und Grenzflächenforschung.

3) Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit Berliner Forschungseinrichtungen im Rahmen des SFB 555 (HU Berlin, TU Berlin, FU Berlin, WIAS, MPI Fritz-Haber-Institut) und des ESA-Projekts zur Osteoporosis (FU Berlin), DFG-Herz-Projekte (Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Volhard-Klinik & Charité).

4) Entwicklung einer Software zur Peakidentifikation bei Massenspektren in Kooperation mit der Firma AnagnosTec, Gesellschaft f. Analytische Biochemie & Diagnostik mbH Im, Biotechnologiepark, Luckenwalde (Schachtzabel, Schwarz).



Udo Schwarz 2006-08-18