Liebe Aussteller und Standbetreuer des "Jahrmarktes der Wissenschaften",

Ich möchte Sie heute über die Auf- und Abbauplanungen zu unserem Jahrmarkt der Wissenschaften vom 11. bis zum 16. Juni 2005 informieren.

Sollten Sie im Anschluss an die Mail noch Fragen haben, rufen Sie mich bitte an. Gerne stehe ich Ihnen in Sachen Organisation und Kooperation mit Rat und Tat zur Seite! 
Ihre Janny Glaesmer -1496
 
Ausstellungszeitraum
Samstag, 11.06.2005 ab 15:00 Uhr bis Donnerstag, 16.06.2005, 19:00 Uhr.
 
Standgröße
Die von der Uni Potsdam angemeldeten Standgrößen wurden berücksichtigt; dieser E-Mail hängt der Lageplan des Wissenschaftsmarktes an und auch unsere Platzierung im Zelt.
 
Standplatz
Der Standplatz im Zelt wird duch die Posterwände vorgegeben werden (s.u.).
 
Sicherheit / Bewachung
Die Ausstellung wird vom 10.06.05 bis 16.06.05 Tag und Nacht bewacht. Laptops, Timer, MP3 Player, Mobiltelefone, Kameras, Beamer, Portemonnaies usw. gehören jedoch nicht in die Zelte und sollten am Abend mit nach Hause genommen werden.
 
Aufbau
10.06.2005 15:00 - 18:00 Uhr 
und/oder Samstag, 11.06.2005 von 10:00 - spätestens (!) 14:00 Uhr
 
Bitte teilen sie Herrn Katholy mit, wann Sie aufbauen möchten. Wir werden dann daraufhin entsprechend unsere Absprachen mit dem Uni-Fahrdienst vornehmen.
 
Beginn der Ausstellung in den Zelten ist am Samstag um 15:00 Uhr zur "Lange Nacht der Wissenschaften" mit einem Presserundgang (Staatssekretär Catenhusen vom BMBF, Wissenschaftsministerin Wanka, Rektor Loschelder, Emmermann - Halt auch am UP-Stand)
 
Abbau
Abbau: 16.06.2005 19:00 - 21:00 Uhr

In der Nacht vom 16.06.05 auf den 17.06.05 wird es einen großen Umbau auf dem Lustgarten Platz geben. Auf Grund einer direkt im Anschluss an den "Jahrmarkt der Wissenschaften" stattfindenden Folgeveranstaltung, müssen wir den Lustgarten innerhalb 1 1/2 Stunden nach 19.00 Uhr geräumt haben. Der "Jahrmarkt der Wissenschaften" endet offiziell am Donnerstag, 16.06.05 um 19:00 Uhr. Wir freuen uns natürlich alle über einen großen und interessierten Besucherstrom bis zur letzten Stunde, ich denke aberdass wir uns schon am späten Nachmittag  "unauffällig" reduzieren sollten und das Ein- und Verpacken forcieren.

Ausstellungssystem mit Licht
Am Tag Ihres Aufbaues finden Sie an Ihrem Standlatz ein komplett aufgebautes Ausstellungssystem mit Ihren persönlichen Texten und Bildern vor. Dieses Stellwandsystem kann man sich ähnlich einen Paravant vorstellen. Auf die Ausstellungstafeln des Ausstellungssystems sind kleine Halogenscheinwerfer gesteckt, die Ihre Präsentation ins "rechte Licht" rücken.
 
WiD Infostand Lustgarten / Hbf Potsdam
Es gibt im Lustgarten und im Hbf Potsdam einen WiD Informationsstand, an dem Ihre Anfragen und Wünsche entgegen genommen werden - selbstverständlich können sie auch jederzeit auf mich zurückgreifen. 
 
Essensversorgung
Von WiD wird allen Ausstellern Mineralwasser gesponsert. Ansonsten ist für die Speisenversorgung selbst zu sorgen.
 
Materialzelt
Sie haben die Möglichkeit in einem Materialzelt eine kleine, begrenzte Anzahl Info- oder Verpackungsmaterial zulagern. Dort befindet sich auch die Mineralwasserausgabe für die Aussteller.
 
Bürocontainer
In einem weiteren Container ist das Organisationsbüro von WiD untergebracht. Nach Rücksprache kann dort eine kleine Menge Equipment untergebracht werden.
 
Erste Hilfe / Notdienst
Ansprechpartner für Notfälle, RTW Einsatz- und Rettungsmaßnahmen ist Herr Andreas Gundelwein, WiD, Mobil 0162 - 24 88 108.
Ist Herr Gundelwein nicht auf dem Platz, richten Sie bitte Ihre Anfrage an mich. Mobil 0170 2279187.
 
Strom
Der Lustgarten Platz ist mit Basisstrom 220 V komplett verstromt. Sonderwünsche wurden eigentlich im Vorfeld entgegen genommen und müssten berücksichtigt worden sein. Sie finden in den Zelten folgendes "Licht" vor: Basislicht von Deckenlampen, Tageslicht und zusätzlich vor den Zelten auf dem Lustgarten für die "Lange Nacht der Wissenschaft" - Laternenlicht.
Es werden ausreichend Abschmelzsicherung in die Stromkreise integriert sein, damit es bei einer großen Menge Anlaufstrom oder Störungen im Stromnetz nicht zu Ausfällen und Schäden kommt.
Bitte denken Sie an ausreichend Sicherheits-Mehrfachsteckdosen (die mit dem roten Kippschalter) für Ihre Verkabelung. Es gibt vor Ort ein gewisses Kontingent an Steckdosen, Klebebändern oder Kabelbinder und Werkzeug, damit wir Ihre Kabel sichern und befestigen können.
 
Licht abhängige Präsentationen
Wie bereits erwähnt, bedenken Sie bitte für alle Licht abhängigen Produktionen: Es ist Sommer und somit hoffen wir alle fest auf sonnige, helle, trockene Tage! Die Zelte sind weiß und geöffnet. Es wird kaum abgedunkelte Ecken geben! Beamerpräsentationen sind nicht gerade vorteilhaft, Präsentationen auf Bildschirmen oder Displays sind bestimmt geeigneter.
 
Lange Nacht der Wissenschaft
In der "Langen Nacht der Wissenschaft" von Samstag, 11.06.05 auf Sonntag, 12.06.05 sind alle Zelte auf dem Lustgarten Platz bis 01:00 Uhr geöffnet!
 
Bitte bedenken Sie bei ihrer Einsatzplanung folgende Zeiten: Zeltöffnung für die "Lange Nacht" für Samstag, 11.06.2005 von 15:00 Uhr bis 24:00 Uhr (Ende 01:00 Uhr) und Sonntag, 12.06.2005 wieder von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr. 
Öffnungszeiten 13. bis 16.6.2005 - täglich 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
 
Wasser
Wasseranschlüsse im Zelt werden Ihnen nicht zur Verfügung gestellt. Sie haben aber die Möglichkeit kleine Mengen Wasser über den Toilettencontainer zu beziehen. Bitte bedenken Sie, dass der Platz in den Zelten begrenzt ist und achten Sie darauf, dass Besucher und Aussteller durch Ihren Wassereinsatz nicht gefährdet werden (Wasserlachen Spritzwasser, Strom/Verkabelung, Exponate usw.).
 
Müll / Reinigung
Auf dem Lustgarten Platz stehen Ihnen Müllcontainer für Plastik, Papier und Restmüll zur Verfügung. Außerdem werden Mülltonnen vor den Zelten aufgestellt. Wir von PÖK bringen auch noch eigene Papierkörbe und Müllsäcke mit. Die Zelte und der Lustgarten werden in regelmäßiges Abständen gereinigt.
 
Equipment Tische und Stühle
WiD stellt pro Aussteller einen Tisch 160x80 und zwei Stühle zur Verfügung. Bitte melden Sie Ihren Mehrbedarf nochmal bei mir an.
 
Zelt
Die Großzelte sind aus einer weißen, festen Kunststoffplane, teilweise mit Fenstern, teilweise ohne. Der Kassettenboden ist fest und eben, der Lustgartenboden jedoch steigt teilweise etwas an. Der Anstieg wirkt sich in keinster Weise auf das Gefälle im Zelt aus. Die Zeltinnenhöhe beträgt max. 2,50m. Bitte sprechen Sie mich dringend an, wenn Ihr Exponat größer als 2,50 m ist! Bei schönem Wetter werden die Zelte so weit es geht geöffnet, um die Schar interessierter Besucher anzulocken und Ihre Exponate bestmöglichst zu präsentieren!
 
Anfahrtswege / Behelfsstraßen /Sperrungen
Die Anfahrt für den Aufbau erfolgt über die Schlossstraße (Beschilderung)
und der Abbau über eine Behelfsstraße (Beschilderung)
 
Pläne / Skizzen
Den Verortungsplan, die Zeltinnengestaltung (die Standplatzeinteilung) und ein Straßenplan hängt an dieser Mail.
 
Toilettencontainer
Auf dem Lustgarten Platz stehen Ihnen für den Zeitraum 10.-16.06.05 Toilettenwagen zur Verfügung.
 
Café am Film Museum
Ein kleines, nettes Café für Ihre wohlverdienten Pausen finden Sie an der Breite Straße 1a / Friedrich-Ebert-Straße, 14467 Potsdam. Gegenüber dem Lustgarten,
1 Minute Fußweg.