next up previous contents
Next: Zusammenfassung Up: Erdbeben Previous: Armenien

Kalifornien

Aus dem Katalog des Southern California Earthquake Data Center (SCEC), das seit 1932 die Erdbebenereignisse in dieser Region aufzeichnet [SCSNC1999], wurde der Zeitraum vom 1. Januar 1980 bis zum 31. Dezember 1991 ausgew"ahlt und untersucht. In diesem Zeitraum ereigneten sich 118686 Beben mit Magnituden von 0.1 bis 6.6 (Richter-Skala).

Das Suszeptibilit"atsdiagramm und die Analyseergebnisse f"ur die Temperaturen tex2html_wrap_inline4044 und tex2html_wrap_inline3970 sind in den Abbildungen 7.3

  figure611
Figure 7.3: tex2html_wrap_inline3782-Diagramm des Kalifornien-Datensatzes

und 7.4

  
Figure 7.4: Analyseergebnisse des Kalifornien-Datensatzes: tex2html_wrap_inline4044 (o.) und tex2html_wrap_inline3970 (u.). Norden ist oben. Ausschnitt 32-38tex2html_wrap_inline4268 N.B., 114-120tex2html_wrap_inline4268 W.L.

zu sehen.

Im Fall dieser Erdbeben ist die Clustersuche nicht so erfolgreich wie bei den vorangegangenen Beispielen.

Im Armenien-Datensatz ist die Zuordnung der Ereignisse um das starke Spitakbeben zu einem Zyklus zwar gut gelungen, jedoch wird der Datensatz von diesem Beben dominiert.

Die Beben in Kalifornien werden zwar in Cluster unterteilt, jedoch ist die Ausdehnung der Datenpunkte in den einzelnen Clustern zeitlich weitaus ausgepr"agter als ihre r"aumliche Ausdehnung.

  figure626
Figure 7.5: Cluster des Kalifornien-Datensatzes: n"ordliche Breite "uber der Zeit.

Die Abbildung 7.5 zeigt die Anordnung der Cluster (n"ordliche Breite des Epizentrums) "uber der Zeit. Hier ist deutlich zu erkennen, dass u.a. der gro"se schwarze Cluster mehrere H"aufungen enth"alt, die bei dieser Analyse nicht erkannt wurden. Untersuchungen zur Ursache dieses Sachverhaltes stehen noch aus. Vermutlich spielt die Definition der Nachbarschaften eine entscheidende Rolle, da der durch Ort und Zeit eines Bebens aufgespannte dreidimensionale Raum in Richtung der Zeitachse gestaucht ist und dadurch die Kopplung zwischen zeitlich benachbarten Punkten st"arker ist als zwischen r"aumlich benachbarten Punkten.

Als Grundlage f"ur die in diesem Kapitel abgebildeten Karten diente der Global 30 Arc Second Elevation Data Set [GTOPO301996].



Udo Schwarz
Thu Mar 1 15:43:04 MET 2001