Einsatz der nichtlinearen dynamischen Datenanalyse zur Verbesserung der thermischen Stabilität von modularen Werkzeugsystemen

Joerg & Niels

Modulare Werkzeugsysteme gestatten es, aus standardisierten Elementen nahezu jedes Werkzeug aufzubauen. Für modulare spanende Werkzeuge führt die Trockenbearbeitung zu erhöhten thermischen Belastungen, die, auch bedingt durch die zusätzliche Beeinflussung des Wärmestroms durch die Trennstelle, in irregulären Phänomenen und dynamisch instationären thermischen Zuständen mit ausgeprägten Nichtlinearitäten resultieren. Bislang gibt es keine systematische Vorgehensweise zur thermischen Optimierung von spanenden modularen Werkzeugsystemen mit geometrisch bestimmter Schneide. Anhand von Studien zum thermischen Verhalten dieser Systeme, der Analyse der Ergebnisse mit Hilfe von Methoden der nichtlinearen Dynamik und der Modellierung des Systems soll nun die Grundlage für kompensatorische Maßnahmen erarbeitet werden.