E. Raschke

Institut für Atmosphärenphysik, GKSS Forschungszentrum, Geesthacht

Welchen Gewinn erwarten wir von Lidar- und Wolkenradarmessungen im Weltraum?

Anhand von Beispielen wird der zusätzliche Informationsgewinn über Eigenschaften von Wolken- und Aerosolschichten belegt, der sich aus gleichzeitigen Messungen von Lidar und kurzwelligem Wolkenradar vom Satelliten aus ergibt. Daraus ergeben sich Anforderungen an eine Satellitenmission, die bereits bei der ESA geplant wird.

Hulme 1975, AMIP, CloudSat (ESSP), ERM (2006)

Ch. Böckmann

Institute of Mathematics, University of Potsdam

Eine hybride Regularisierungstechnik zur Loesung des schlecht gestellten inversen Problems der Bestimmung der Aerosolgrössenverteilung aus Mehrwellenlängenlidarmessungen.

Homepage