Vorstellungskolloquium

im Rahmen des gemeinsamen Berufungsverfahrens
C4-Professur Astrophysik / Wissenschaftlicher Leiter des Bereichs I
der Universität Potsdam / des Astrophysikalischen Instituts Potsdam

Es sprechen am

Montag, dem 10. Mai 1999 im Raum 1.19.415 (U Potsdam, Am Neuen Palais, Physikgeb.) um

09.00 Uhr 	Prof. Dr. Norbert Langer, Universität Potsdam
"Modelle rotierender Sterne und ihres zirkumstellaren Mediums"

09.45 Uhr  	Prof. Dr. J. Schmitt, Universitätssternwarte Hamburg
		"Die Struktur stellarer Koronen"

11.00 Uhr	Prof. Dr. M. Schüssler, KIS Freiburg
		"Woher kommt die magnetische Aktivität kühler Sterne? "

11.45 Uhr	Prof. Dr. K. Strassmeier, Universität Wien
		"Aktive Sterne: Laboratorien der solaren Astrophysik"

13.45 Uhr	Prof. Dr. H. Yorke, Universität Würzburg/CalTech Pasadena
		"Die Rolle von Magnetfeldern in den Fruehphasen bei der Sternentstehung"

Dienstag, dem 11. Mai 1999 im Raum 1.19.415 um


09.00 Uhr	Prof. Dr. G. Rüdiger, Astrophysikalisches Institut Potsdam
		"MHD-Turbulenz und das Drehimpulsproblem bei der Sternentstehung"

09.45 Uhr	Prof. Dr. W. Duschl, Universität Heidelberg
		"Was ist die Ursache der Aktivität in den Zentren von Galaxien?"


Die Berufungskommission lädt zu den hochschulöffentlichen Vorstellungsvorträgen  recht herzlich ein.

Prof. Dr. J. Kurths
Vorsitzender der Berufungskomission