Homepage




Dr. M. Rex
Alfred-Wegener- Institut für Polar- und Meeresforschung, 
Forschungsstelle Potsdam

Thema:
``Die stratosphärische Ozonschicht der Arktis - Einfluss
atmosphärischer Variabilität und chemischen Ozonabbaus''

Zeit : Mittwoch, 09. November  2005, 17.15 Uhr
Ort :  Haus 1.09, Raum 1.12

Kurzfassung:
Die stratosphärische Ozonschicht über der Arktis unterliegt 
langfristigen Änderungen ist aber
auch von einer ausgeprägten interannualen Variabilität geprägt. Beides 
ist das Resultat einer
engen Kopplung zwischen chemischen Prozessen einerseits, die auch 
anthropogenen chemischen
Ozonabbau einschließen, und Variabilitäten und Veränderungen der 
atmosphärischen Zirkulation
andererseits. Mittels grossangelegter Messkampagnen in der 
Arktis konnte der
Einfluss chemischer Ozonzerstörung von dynamischen Einflüssen auf die 
stratosphärische
Ozonschicht der Arktis getrennt werden. In dem Vortrag werden die 
einzelnen Beiträge zur
Variabilität der arktischen Ozonschicht quantifiziert und die 
Variabilität dieser Prozesse
empirisch in Relation zu den sie jeweils antreibenden Parametern 
atmosphärischer Variabilität
gesetzt. Das derzeitige theoretische Verständnis der zugrundeliegenden 
Prozesse wird diskutiert.

Homepage