Homepage


Ein gemeinsam mit dem Brandneburgischen Colloquium zur Fachdidaktik Physik

Gerhard Vollmer, Technische Universität Braunschweig

Darf man falsches lehren? Wissenschaftstheoretische und didaktische Ueberlegungen

Dass man bewusst Falsches lehren duerfe, scheint dem Wahrheitsgebot, den Prinzipien der Wissenschaftsethik, dem paedagogischen Auftrag zu widersprechen. Trotzdem kann man zeigen, dass wir regelmaessig Falsches lehren und lernen, etwa Galileis Fallgesetz, die Wurfparabel, klassische Mechanik ueberhaupt. Man kann aber auch zeigen, dass dies unvermeidlich und unter bestimmten Bedingungen auch erlaubt ist: Man muss den Fehler kennen und verantworten koennen; man darf nicht so tun, als seien unsere wissenschaftlichen Hypothesen "induktiv" gewonnen oder gar deduktiv bewiesen; man sollte gelegentlich die Vorlaeufigkeit des erreichten bzw. im Unterricht vermittelten Kenntnisstandes betonen und dabei auch auf die Zuverlaessigkeit wissenschaftlicher Theorien verweisen. In der ueblichen Wissenschaft wird das Problem voellig verdraengt.

Homepage